• Dieses Thema ist leer.
Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Autor
    Beiträge
  • #34676
    Byterider
    Teilnehmer

      Beim Rumstöbern bei ebay habe ich eine Dash-Cam aus China für 11,15 Euro incl. Versand gesehen.

      Obwohl ich seit zwei Jahren schon eine „chinesische GoPro“ für 15,- Euro habe, die auch einwandfrei funktioniert habe ich das Ding bestellt. Der Unterschied ist der, dass die Action-Cam dauerhaft aufnimmt bis die Speicherkarte voll ist und sich dann abschaltet; gelöscht werden muss dann per Hand. Ich habe das Ding öfter mal bei einer Tagestour einfach mitlaufen lassen und dann abends festgestellt, daß bei besonders schönen Strecken oder interessanten Ereignissen die Karte voll war und sich das Gerät schon abgeschaltet hatte. Heißt, man müsste das Gerät gezielt einschalten, wenn man einen „Stunt“ plant, oder etwas Besonderes erwartet, oder bei Pausen die Speicherkarte löschen – daran habe ich aber nie gedacht.

      Die Dash-Cam dagegen nimmt Blöcke von einer bestimmten Dauer auf (Einstellungsmöglichkeiten: 3 Min., 5 Min., oder 10 Min. – anders als in der Beschreibung bei ebay) bis die Speicherkarte voll ist und überschreibt dann mit dem nächsten Block (der ja eigentlich nicht mehr auf die Karte passt) den ältesten. Der Clou dabei ist der, daß man den Block, der gerade aufgenommen wird, durch Druck auf eine Taste gegen das Überschreiben sichern kann. Weiterhin schaltet sich die Dash-Cam automatisch ein, wenn man die Zündung einschaltet (sofern am Zigarettenanzünder angesteckt) und – je nach Einstellung – auch wieder automatisch ab. Sogar einen „Beschleunigungssensor“ hat das Ding. Bei der Überschreitung eines bestimmten G-Wertes (nicht zu verwechseln mit G-Punkt!), etwa bei Überschlag, Sturz, Vollbremsung sichert das Gerät den gerade aufzunehmenden Block automatisch gegen Überschreiben – kann man ja evtl. als Beweismittel gebrauchen. Genau für so etwas sind die Dinger ja meines Wissens gedacht. Alternativ kann man die Dash-Cam auch ganz normal als Digital-Kamera zum Fotografieren oder Filmen benutzen.

      Gekauft und per Paypal bezahlt am 11. Januar kam das Teil heute mit der Post an. Bei allen Bestellungen aus China lag die Lieferzeit bisher zwischen zwei und vier Wochen. Der erste Kurz-Test heute fiel sehr positiv aus. Aufnahmequalität von Bild und Ton meines Erachtens (bin kein Fachmann) sehr gut, Bedienung „Bauer-Clan-tauglich“ (also sehr einfach). Mit einer Größe von 8×4 cm (etwa zwei Streichholzschachteln) ist das Ding so groß, daß ich es mit meinen Wurstfingern gut bedienen kann, aber trotzdem so klein, daß man es bestimmt auch gut an einem Moped anbringen kann – im Auto sowieso. Als Speichermedium braucht man eine SD-Karte, die nicht dabei ist. Eine 32GB-Karte kostet rund 10,- Euro; also genauso viel wie das Gerät selbst. Ich habe die von meinem Handy genommen, weil da sowieso nichts drauf war. Mal sehen wie sich das Ding im „Langzeit-Test“ verhält.

      P.S.: Die Gegensprechanlagen und Heizgriffe aus China funktionieren nach wie vor einwandfrei. Es heißt zwar: „Wer billig kauft, kauft zweimal“, aber wenn ich bedenke, wieviel Geld ich mit dem angeblichen China-Schrott schon gespart habe, kann ich es mir locker leisten, ein oder zweimal bei so einem Kauf „ins Klo zu greifen“. Trotzdem liegt die „Schmerzgrenze“ für Bestellungen aus China bei mir deutlich unter 100,- Euro. Ich habe zwar auch schon „hochpreisige“ Artikel im Internet bestellt, dann aber nicht aus China, sondern von einem Händler aus Deutschland, der im Fall des Falles auch „greifbar“ wäre.

      #43956
      Teneremario
      Teilnehmer

        @Byterider wrote:

        Beim Rumstöbern bei ebay habe ich eine Dash-Cam aus China für 11,15 Euro incl. Versand gesehen.

        Obwohl ich seit zwei Jahren schon eine „chinesische GoPro“ für 15,- Euro habe, die auch einwandfrei funktioniert habe ich das Ding bestellt. Der Unterschied ist der, dass die Action-Cam dauerhaft aufnimmt bis die Speicherkarte voll ist und sich dann abschaltet; gelöscht werden muss dann per Hand. Ich habe das Ding öfter mal bei einer Tagestour einfach mitlaufen lassen und dann abends festgestellt, daß bei besonders schönen Strecken oder interessanten Ereignissen die Karte voll war und sich das Gerät schon abgeschaltet hatte. Heißt, man müsste das Gerät gezielt einschalten, wenn man einen „Stunt“ plant, oder etwas Besonderes erwartet, oder bei Pausen die Speicherkarte löschen – daran habe ich aber nie gedacht.

        Die Dash-Cam dagegen nimmt Blöcke von einer bestimmten Dauer auf (Einstellungsmöglichkeiten: 3 Min., 5 Min., oder 10 Min. – anders als in der Beschreibung bei ebay) bis die Speicherkarte voll ist und überschreibt dann mit dem nächsten Block (der ja eigentlich nicht mehr auf die Karte passt) den ältesten. Der Clou dabei ist der, daß man den Block, der gerade aufgenommen wird, durch Druck auf eine Taste gegen das Überschreiben sichern kann. Weiterhin schaltet sich die Dash-Cam automatisch ein, wenn man die Zündung einschaltet (sofern am Zigarettenanzünder angesteckt) und – je nach Einstellung – auch wieder automatisch ab. Sogar einen „Beschleunigungssensor“ hat das Ding. Bei der Überschreitung eines bestimmten G-Wertes (nicht zu verwechseln mit G-Punkt!), etwa bei Überschlag, Sturz, Vollbremsung sichert das Gerät den gerade aufzunehmenden Block automatisch gegen Überschreiben – kann man ja evtl. als Beweismittel gebrauchen. Genau für so etwas sind die Dinger ja meines Wissens gedacht. Alternativ kann man die Dash-Cam auch ganz normal als Digital-Kamera zum Fotografieren oder Filmen benutzen.

        Gekauft und per Paypal bezahlt am 11. Januar kam das Teil heute mit der Post an. Bei allen Bestellungen aus China lag die Lieferzeit bisher zwischen zwei und vier Wochen. Der erste Kurz-Test heute fiel sehr positiv aus. Aufnahmequalität von Bild und Ton meines Erachtens (bin kein Fachmann) sehr gut, Bedienung „Bauer-Clan-tauglich“ (also sehr einfach). Mit einer Größe von 8×4 cm (etwa zwei Streichholzschachteln) ist das Ding so groß, daß ich es mit meinen Wurstfingern gut bedienen kann, aber trotzdem so klein, daß man es bestimmt auch gut an einem Moped anbringen kann – im Auto sowieso. Als Speichermedium braucht man eine SD-Karte, die nicht dabei ist. Eine 32GB-Karte kostet rund 10,- Euro; also genauso viel wie das Gerät selbst. Ich habe die von meinem Handy genommen, weil da sowieso nichts drauf war. Mal sehen wie sich das Ding im „Langzeit-Test“ verhält.

        P.S.: Die Gegensprechanlagen und Heizgriffe aus China funktionieren nach wie vor einwandfrei. Es heißt zwar: „Wer billig kauft, kauft zweimal“, aber wenn ich bedenke, wieviel Geld ich mit dem angeblichen China-Schrott schon gespart habe, kann ich es mir locker leisten, ein oder zweimal bei so einem Kauf „ins Klo zu greifen“. Trotzdem liegt die „Schmerzgrenze“ für Bestellungen aus China bei mir deutlich unter 100,- Euro. Ich habe zwar auch schon „hochpreisige“ Artikel im Internet bestellt, dann aber nicht aus China, sondern von einem Händler aus Deutschland, der im Fall des Falles auch „greifbar“ wäre.

        Christian,
        hab den Link grad ogschaugt. Bei mir steht da EUR 1,00, Sofort kaufen, in den Warenkorb, Versandkostenfrei…
        Wieso hast du jetzat 11,15€ zoid :denk14: . Hob i da was übersegn???

        #43957
        Byterider
        Teilnehmer

          Ja Mario, das für 1,- Euro ist die Antirutschmatte. Über dem Preis bei „Select“ auf auf den „Abwärtspfeil“ rechts neben „Auswahl“ klicken, dann kannst Du die 2,3″ Vehicle Camera DVR auswählen; die kostet 11,15 Euro.

          (Nicht nur) bei China-Artikeln die Beschreibung immer ganz genau lesen, dann klappts auch mit der Bestellung! :-D

          #43958
          Teneremario
          Teilnehmer

            @Byterider wrote:

            Ja Mario, das für 1,- Euro ist die Antirutschmatte. Über dem Preis bei „Select“ auf auf den „Abwärtspfeil“ rechts neben „Auswahl“ klicken, dann kannst Du die 2,3″ Vehicle Camera DVR auswählen; die kostet 11,15 Euro.

            (Nicht nur) bei China-Artikeln die Beschreibung immer ganz genau lesen, dann klappts auch mit der Bestellung! :-D

            :swearing

            #43959
            Teneremario
            Teilnehmer

              Des ham die aber ned recht deutlich dargstellt. Jedenfalls Danke für den Link. Um des Geld hab i ma aa oane rauslassn :good: :-D
              Moi schaugn, wanns kimmt und was Daugt…

            Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
            • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.