• Dieses Thema ist leer.
Ansicht von 9 Beiträgen - 1 bis 9 (von insgesamt 9)
  • Autor
    Beiträge
  • #34796
    Teneremario
    Teilnehmer

      Hab da an scheena Beitrag in da ADAC gfundn.
      Ham des ned oa moi vor? Oda woins gern moi?

      [attachment=3:1fyx3seo]Mit dem Motorrad zum Nordkap 1.pdf[/attachment:1fyx3seo][attachment=2:1fyx3seo]Mit dem Motorrad zum Nordkap 2.pdf[/attachment:1fyx3seo]
      [attachment=1:1fyx3seo]Mit dem Motorrad zum Nordkap 3 .pdf[/attachment:1fyx3seo][attachment=0:1fyx3seo]Mit dem Motorrad zum Nordkap 4 .pdf[/attachment:1fyx3seo]

      #45208
      ismanthey
      Gast

        Mögen täten wir schon wollen, aber dürfen traun wir uns nicht…

        8500km in 16 Tagen. Ehrlich gesagt, da wär es mir zu schade um den Sprit. Wenn ich so eine Tour machen würde, dann will ich auch was sehen von der Gegend und nicht nur Straße… Ich würde das unter 4 Wochen nicht angehen wollen.

        #45209
        eisenrider
        Mitglied

          Ich war 2009 oben. So schön wie im Artikel beschrieben mußte ich, bevor ich die Fünfzig übershreite noch einmal was erleben. Also auf zum Nordkapp. Der Chef hat mir dazu 4 Wochen Urlaub am Stück genehmigt, als stand der Vorbereitung und Durchführung nichts mehr im Wege. Da ich nicht genau wußte, wieviel Zeit nach oben brauche und ich mir in Norwegen soviel wie möglich anschauen wollte, stand die Tour relativ schnell fest. Mit dem Autozug von München nach Hamburg,
          [attachment=20:o6yi0qzg]Bild0001.JPG[/attachment:o6yi0qzg]
          dann über die Öresund-Brücke nach Schweden. Von da immer an der Ostseeküste entlang dann rüber nach Alta. Basislager aufschlagen.
          [attachment=19:o6yi0qzg]Bild0002.JPG[/attachment:o6yi0qzg]
          [attachment=18:o6yi0qzg]Bild0008.JPG[/attachment:o6yi0qzg]
          [attachment=17:o6yi0qzg]Bild00010.JPG[/attachment:o6yi0qzg]
          [attachment=16:o6yi0qzg]Bild0012.JPG[/attachment:o6yi0qzg]
          Dann am nächsten Tag zum Nordkapp.
          [attachment=15:o6yi0qzg]Bild00013.JPG[/attachment:o6yi0qzg]
          [attachment=14:o6yi0qzg]Bild0014.JPG[/attachment:o6yi0qzg]
          [attachment=13:o6yi0qzg]Bild0019.JPG[/attachment:o6yi0qzg]
          [attachment=12:o6yi0qzg]Bild0023.JPG[/attachment:o6yi0qzg]
          Zurück nach Alta habe ich das Basislager wieder abgebrochen und bin dann an der norwegischen Küste entlang wieder gen Süden.
          [attachment=11:o6yi0qzg]Bild00025.JPG[/attachment:o6yi0qzg]
          [attachment=10:o6yi0qzg]Bild0026.JPG[/attachment:o6yi0qzg]
          Dabei habe ich versucht, soviel wie möglich zu besichtigen. mit der Fähre rüber zu den Lofoten,
          [attachment=9:o6yi0qzg]Bild0027.JPG[/attachment:o6yi0qzg]
          [attachment=8:o6yi0qzg]Bild028.JPG[/attachment:o6yi0qzg]
          [attachment=7:o6yi0qzg]Bild0029.JPG[/attachment:o6yi0qzg]
          Trollstigen,
          [attachment=6:o6yi0qzg]Bild0030.JPG[/attachment:o6yi0qzg]
          Laerdaltunnel (27 km, Längster Strassentunnel der Welt zu der Zeit, leider kein Foto)
          Geiranger-Fjord
          [attachment=5:o6yi0qzg]Bild0035.JPG[/attachment:o6yi0qzg]
          und weiter gegen Süden
          [attachment=4:o6yi0qzg]Bild0036.JPG[/attachment:o6yi0qzg]
          dann den Preikestolen mit seiner 600 m hohen Kante über’m Fjord.
          [attachment=3:o6yi0qzg]Bild0037.JPG[/attachment:o6yi0qzg]
          [attachment=2:o6yi0qzg]Bild0039.JPG[/attachment:o6yi0qzg]
          Dann am nächsten wieder zurück Richtung Fähre.
          [attachment=1:o6yi0qzg]Bild0040.JPG[/attachment:o6yi0qzg]
          Zu letzt dann wieder durch Dänemark nach Hamburg in den Autozug nach München und endlich (eigentlich leider) wieder nach Hause.
          [attachment=0:o6yi0qzg]Bild00041.JPG[/attachment:o6yi0qzg]
          Gesamte Zeit: 18 Tage, davon etliche mit mindestens einem Regenschauer am Tag.
          An diesen Urlaub denke ich immer wieder gerne zurück und da die Lofoten leider von Wolken verhüllt waren habe dort noch eine Rechnung offen.
          Meine Big Fat Lady (R1100GS) war ein äußerst treues Pferd. Auf der gesamten Strecke außer Sprit nur insgesamt einen Liter Öl gebraucht. Ansonsten auf’s Knöpfchen gedrückt und schon gings los. Das Zelt hätte es nicht gebraucht. Es gibt in jedem Campingplatz kleine Holzhäuschen (ab 4 Personen). Die gesamte Strecke bin ich auf asphaltierten Strassen gefahren, bis auf die letzten 20 km vor dem Nordkapp.

          #45210
          Onke
          Moderator

            Boäh Ferdl, Rechbeckt und Anerkennng!!!! Da möcht ich auch noch einmal hin 😳

            #45211
            Teneremario
            Teilnehmer

              @Onke wrote:

              [post:2ue6rrwp]9975[/post:2ue6rrwp] Da möcht ich auch noch einmal hin

              Erich, dann hamma ja noch was vor… :bike02: :bike09:
              Soitn uns aber ranhalten, i bin ja scho 51… :whistle:

              Und evtl warad für de Tour wirklich a GS geeigneter, ois meine 43 PS :pardon:

              #45212
              Burnout
              Mitglied

                Also wir war 2x in Norwegen, das erste mal über Mitteldeutschland (2 Tage) nach Rügen, von dort mit der Fähre nach Trelleborg, und über Schweden Richtung Oslo und weiter nach Westen und dann an der Westküste entlang nach Norden. Das zweite mal über die beindruckende Öresundbrücke und dann wieder Richtung Nordwesten zum Vestkapp.
                Es ist eines der schönsten Länder die wir bisher besuchten, normalerweise zieht es einem nach einer gewissen Zeit wieder nach Hause, aber von da oben wollten wir gar nicht mehr heim. Absolut empfehlenswert, vor allem zur (Neudeutsch) Entschleunigung. Diese Ruhe, die riesigen Dimensionen, da sind die Alpen im Vergleich ein Klettergarten und dann die Fjorde, runter ans Mehr rauf auf die Fähre, wieder rauf auf die Berge wieder runter…
                Wir hatten auch noch das Glück, daß wir beide male schönes Wetter hatten, es ist aber in den Bergen, vor allem an den Gletschern ganz schön zapfig.
                Davon zehrt man Jahrelang.

                #45213
                eisenrider
                Mitglied

                  @Teneremario wrote:

                  Und evtl warad für de Tour wirklich a GS geeigneter, ois meine 43 PS :pardon:

                  Da kann i Di beruhigen, bei erlaubten 90 bzw. 110 km/h brauchst koane 100 PS. Mit deine Koffer und Deim neier Sattel hast scho amoi de wichtigsten Parameter erfüllt. Was Du vielleicht macha muaßt, san frische Reifen (da skandinavische Teer soi a Profilmörder sei) und a neia Kettensatz mit Fett. Vo da Geländegängigkeit duats a jedes Moped. Zumindest auf meiner Tour.

                  #45214
                  annette
                  Mitglied

                    Mario i habs mit 46 PS locker gschafft. Es gibt nix schöneres als Schweden und Norwegen. Wir waren 19 Tage unterwegs. Setz mich hin und mach euch eine kurze Beschreibung mit a paar Buidl. Ein Traum den i jeder Zeit wieder macha dad.
                    Wir wollten eigentlich nimma hoam. :tent: :tent: :fire:

                    #45215
                    Teneremario
                    Teilnehmer

                      @annette wrote:

                      [post:zoa0g8ez]9999[/post:zoa0g8ez] Ein Traum den i jeder Zeit wieder macha dad.

                      Des kinnan ma ja moi im Aug hoitn und an „Kini“ a nu moi unter d Nasn reibn…
                      Vielleicht geht ja moi was zamm für so a Tour. Muass ja ned glei heuer sei. :coolguy:

                    Ansicht von 9 Beiträgen - 1 bis 9 (von insgesamt 9)
                    • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.