Förderverein Passauer Benefiz-Motorradkorso e.V. Foren Allgemeines Forum Smalltalk Vorsicht – Es gibt (kaum) noch hilfsbereite Menschen!

  • Dieses Thema ist leer.
Ansicht von 9 Beiträgen - 1 bis 9 (von insgesamt 9)
  • Autor
    Beiträge
  • #34416
    Byterider
    Teilnehmer

      Als ich eben unter der Dusche stand läutete unser Telefon und Sohn Alexander nahm das Gespräch an.
      Nach der Dusche fragte ich ihn, wer denn angerufen hätte. Er erklärte mir daß es eine Dame vom offiziellen Microsoft-Headquarter gewesen wäre. Unser PC (welcher von den acht?) hätte einen Fehlerbericht an Microsoft gesendet und den würde sie jetzt telefonisch beheben. Unser Sohnemann, des Englischen mächtig und auch sonst nicht auf den Kopf gefallen, hat dann höflich nachgefragt wo denn diese Zentrale sei. Auch würde er stark bezweifeln, daß Microsoft auf diese Art und Weise vorgehen würde. Scheinbar muss die freundliche Dame erst darüber nachdenken, denn sie hat dann einfach aufgelegt. :P

      Komischerweise war die Rufnummer nicht unterdrückt und ich ging im Internet auf die Suche danach. Scheinbar ist die Masche ganz neu, weil ich nur einen Eitrag dazu gefunden habe. Wer also einen Anruf von der Nummer 0228590408 (Vorwahl von Bonn) bekommt, bitte nicht gleich alle Passwörter und Zugangscodes rausrücken. Ich bin mir ziemlich sicher, daß es sich dabei um einen Abzockversuch handelt. Vielleicht hört man ja noch davon.

      #40250
      BigTom
      Gesperrt

        Das ist eine (schon sehr) alte Masche, um Rechnern Schadsoftware unter zu schieben und/oder Geld zu kassieren. Es gibt auch die Variante mit deutsch sprechendem Anrufer.

        Gerne vom Anrufenden verwendete Bezeichnungen sind:

        • Windows Helpdesk
        • Windows Service Center
        • Microsoft Tech Support
        • Microsoft Support
        • Windows Technical Department Support Group
        • Microsoft Research and Development Team (Microsoft R & D Team)

        Achtung: Es ist davon auszugehen, dass weitere Namensvarianten existieren!

        Der Ablauf ist meistens folgender:

        • Erst kommt der Anruf und versucht dir Angst zu machen.
        • Dann sollst Du unter Anleitung des Anrufers eine Fernwartungssoftware aus dem Internet herunterladen und installieren ([shadow=red:ez9pzkgf]Achtung Schadsoftware![/shadow:ez9pzkgf]). ==> jetzt hat er dich, weil dadurch heraus bekommt, ob er es mit einem Laien zu tun hat, der alles mitmacht.
        • Jetzt macht der „Support-Mitarbeiter“ mehr oder weniger wahllos Programme, den Explorer oder diverse Einstellungsfenster auf und zu.
          Gleichzeitig wirst du mit Fachbegriffen bombardiert, damit das Ganze glaubwürdiger wirkt.
        • Und plötzlich – siehe da :-D – wird ein schwerwiegendes Problem gefunden.
        • Wer jetzt noch weitermacht, hat zu viel Geld :nakkal: : Der „Supportler“ bietet jetzt an, das Problem zu beheben. Da das aber was kostet, und er ja schon „rein zufällig“ vollen Zugriff auf deinen Rechner hat, bietet er komplett uneigennützig an, dir auch bei der Zahlung zu helfen. Dazu wird auf deinem Rechner die Website deiner Bank aufgerufen, Du meldest dich an (hatte ich schon erwähnt, dass die gerade installierte „Fernwartungssoftware“ nicht ganz sauber ist und u. a. auch Keylogger enthält, die jeden Tastendruck aufzeichnen und weitergeben?) und schon ist der böse Bube im Besitz deiner Banking-Daten. Jetzt noch den Betrag eingeben (du hast hoffentlich schon geschaut, dass die Summe dem entspricht, was er sagt und nicht zufällig ein oder zwei Nullen mehr enthält) während du ständig zur Ablenkung zu getextet wirst und schwupps – bist du dein Geld los.
        • Zu guter Letzt werden noch ein paar sinnbefreite Alibiaktionen durchgeführt und dann aufgelegt.
        • Das war doch noch was… – Ja, die „Fernwartungssoftware“ :P ist ja auch noch da und darüber kann sich der Böse jederzeit, sobald der Computer mit dem Internet verbunden ist, wieder auf den Rechner auf schalten und ohne dass du es bemerkst weitere Schadsoftware installieren oder Daten stehlen.

        Es gibt leider immer noch (oder immer wieder) Leute, die auf diese Masche hereinfallen und die Kriminellen leben ganz gut davon.

        Ich kann es nur immer wieder betonen: [shadow=blue:ez9pzkgf]Hirn einschalten und nicht alles glauben, was ein (wildfremder) Mensch an abstrusen Geschichten erzählt![/shadow:ez9pzkgf]

        Tom

        #40251
        Astrid
        Teilnehmer

          Nicht nur dein Sohn ist nicht auf den Kopf gefallen :whistle:
          Die haben gestern schon bei mir angerufen, da hab aber ich aufgelegt…………. :nakkal:

          #40252
          Mr-Dizz
          Mitglied

            Astrid du legst einfach auf?? Hast dem anderen sicher den ganzen Tag versaut :cray
            Der wird abends heim gekommen sein total deprimiert und seiner Frau erzählt habe, wie er doch so gern einer Frau helfen wollte und die einfach herzlos aufgelegt hat :cray

            :P :P ruf da zurück und entschuldige dich bei ihm :-D

            #40253
            Astrid
            Teilnehmer

              @Mr-Dizz wrote:

              :P :P ruf da zurück und entschuldige dich bei ihm :-D

              Stefan, vergiss es!!! 😈
              Es gibt Freunde mit denen telefoniere ich stundenlang (auch Nachts) –:) aber nicht mit Allen die bei uns anrufen 😛

              #40254
              DaWastl
              Teilnehmer

                Man kann aber auch so tun als ob man die SW installiert und sich völligst doof geben, da sich die SW einfach nicht installieren will … und sich leise und still darüber freuen wie der andere am Telefon die kriese bekommt :-)

                Lebe lieber ungewöhnlich!

                #40255
                Anonym
                Inaktiv

                  Mit Linux wäre das nicht passiert –:)

                  #40256
                  DerZombie
                  Mitglied

                    Doch ^^

                    #40257
                    ismanthey
                    Gast
                    Ansicht von 9 Beiträgen - 1 bis 9 (von insgesamt 9)
                    • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.